Kamera-Modul Pi-Cam kurz vor Serienproduktion

Raspberry Pi Kamera in Aktion

Bereits im Mai wurde angekündigt, dass die Raspberry Pi Foundation an einem Kameramodul für den Pi arbeitet. Dieses nähert sich nun der Serienreife und wurde erstmals auf der Electronica 2012 von RS Components als Prototyp vorgestellt. Wie bereits damals vermutet ist der anfangs eingesetzte 14 Megapixel Bildsensor für das Pi-Cam genannte Modul einem günstigeren Modell gewichen. Der im Endpprodukt eingesetzte CCD-Sensor verfügt aber mit 5 Megapixeln noch immer über deutlich mehr als Full-HD-Auflösung.

Angeschlossen wird das Modul über den CSI-Port des Pi. Die Steuerung erfolgt dabei über I2C. Der CSI-Port ist direkt mit dem Grafikprozessor des Broadcom-Chips verbunden, welcher auch in Echtzeit die Dekodierung in einen 1080p H.264 30fps Stream übernimmt. Eine zusätzliche Lizenz für den Encoder, analog zu den Video-Decodern, benötigt es dazu nicht. Für Dezember sind noch abschließende Tests und Zertifizierungen geplant, sodass Anfang 2013 der Start der Serienproduktion beginnen kann.

Als Zielpreis sind $25 geplant, was wohl hierzulande einen Endpreis um die 22-23 Euro inkl. Mehrwertsteuer zzgl. Versand ergeben dürfte.

Tags: