VNC Server installieren

Die folgende Anleitung stammt von Benutzer lirex:

VNC-Server installieren mit sudo apt-get update && sudo apt-get install tightvncserver Damit eine Verbindung hergestellt werden kann, muss noch im Terminal ein Passwort eingestellt werden mit vncpsswd Um den VNC-Server bei jedem Booten des Pi mitzustarten, empfiehlt sich die Erstellung eines Skripts, das in /etc/init.d/ gespeichert wird. Dazu mit Root-Rechten einen Editor öffnen und dieses Skript, unter als /etc/init.d/vncserver abspeichern und ausführbar machen:

sudo chmod +x /etc/init.d/vncserver

Die Variable VNC_USER bestimmt auszuführenden User, HOME bestimmt, unter welchem Verzeichnis die Konfiguration und Logs des VNC-Servers gespeichert werden und FOO_ID bestimmt die Terminal-ID des VNC-Servers. Diese Variablen müssen den eigenen Wünschen entsprechend noch angepasst werden.

Das Skript benötigt, bevor es genutzt werden kann, noch die richtigen Rechte:

sudo chown root:root /etc/init.d/vncserver
sudo chmod 0755 /etc/init.d/vncserver

Damit der VNC-Server auch wirklich bei jedem Systemstart geladen und bei jedem Abschalten ordentlich heruntergefahren wird, muss das Skript mit

sudo update-rc.d vncserver defaults

den Runlevels zugewiesen werden. Mit dem Client kann man dann jederzeit auf den Server zugreifen über ipadresse_des_servers:5901

Tags: 

8 Kommentare

Externe USB-Festplatte erhält immer andere dev-Bezeichnung

Hallo,

ich habe an meinem Pi eine USB-Festplatte (400GB) angeschlossen und diese per SAMBA in meinem Netzwerk eingebunden. Klappt im Prinzip auch hervorragend.

Leider kommte es im Betrieb aber zu folgender Störung: Netzlaufwerk wird plötzlich nicht mehr erkannt!

Da die Festplatte per Script automatisch gemountet wird habe ich mit fdisk -l nachgesehen ob sie noch erkannt wird.

Festplatte wird auch angezeigt, weist aber einen anderen Namen auf. Beim ersten einrichten war dies /dev/sda1, jetzt aber /dev/sdb1. (mittlerweile schon /dev/sdd1).

Wie kann ich das System dazu veranlassen immer den gleichen Namen zu verwenden (zumal ich die Festplatte ja nicht entferne)?

Würde mich über jeden Vorschlag sehr freuen.

Jimmy0501

VNC und Landeseinstellungen

Hallo Raspberry-Gemeinde,

dass mit der VNC-Installation hat super geklappt. Ich habe aber ein nerviges Problem. Mein kleinen Raspberry Pi habe ich in Sachen Ländereinsteelungen Deutsch beigebracht. Per ssh und Konsole kann er auch Deutsch. Gehe ich aber über VNC rein, spricht er englisch mit mir.

 

Gruß RaspFan

Geschwindigkeit im Netzwerk ?

Hallo zusammen,ich bin schon vor einiger Zeit auf den Raspberry Pi aufmerksam geworden, als ich diesen bei meinem Vorzugs-Electronic-Distributor gesehen habe, denn ich bin schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer nicht nur günstigen, sondern auch im Stromverbrauch zurückhaltenden Server-Lösung für meine USB-Platten. Kann jemand eine Aussage zu der Netzwerkgeschwindigkeit treffen, wenn ich darauf aus meinem Windows-Netzwerk, von meinen Linux-Receivern und per XBMC auf Apple-TV zugreife? Ist die Geschwindigkeit ausreichend um einen MKV-File und/oder HD-TS-File ruckelfrei wiederzugeben? Danke.

Bei mir startet der VNC-Server nicht

Ich habe alles wie in der Anleitung nach gearbeitet und dann den PI neu gestartet. Der VNCserver startet jedoch nicht (Jedenfalls erhalte ich keine aktive Verbdiung und dies prüfe ich durch: sudo netstat --tcp -p -a

Im Skript habe ich bei VNC_USER="pi" und bei HOME="pi" angegeben und danach folgende Befehle eingegeben:
sudo chmod +x /etc/init.d/vncserver
sudo chown root:root /etc/init.d/vncserver
sudo chmod 0755 /etc/init.d/vncserver

sudo update-rc.d vncserver defaults
sudo reboot

Wenn ich sudo /etc/init.d/vncserver start eingebe startet auch problemlos der VNCserver, nur nicht beim neustart =/