WLAN Adapter (USB) für den Raspberry Pi

Auf dem Markt gibt es eine unüberschaubare Vielzahl von WLAN-Adaptern mit USB-Anschluss. Diese basieren auf wenige handvoll von Chipsätzen für die das eingesetzte Betriebssystem einen Treiber benötigt, um den Adapter korrekt ansprechen und konfigurieren zu können.

Das Problem ist, dass anders als bei Netzwerkkarten die USB-Adapter auf der Verpackung und in der Produktbeschreibung fast nie angeben, welcher Chipsatz eingesetzt wird. Wir sind also darauf angewiesen, dass User ihre USB-WLAN-Adapter an einem Rechner unter die Lupe nehmen oder direkt am Raspberry Pi austesten.

Es folgt eine kleine Liste von Adaptern und deren Chipsatz, die von Pi-Usern zum Laufen gebracht wurden. Zu beachten ist, dass nicht jedes Betriebssystem für den Pi jeden der erforderlichen Treiber mitbringt. Hat man einen Adapter der nicht aufgeführt ist, aber denselben Chipsatz verwendet wie einer der unterstützten Adapter, sollte der Einsatz ebenso klappen

 

Tags: 

14 Kommentare

Netgear N150 Wireless nicht immer eine gute Wahl

Hallo,

diese Seite hat mir bereits mit vielen wichtigen Informationen zur Seite gestanden, dafür erst einmal ein großes Lob! U.a. habe ich auf Grund der Auflistung den Netgear N150 Wireless USB Micro-Adapter erworben - damit kein überdimensionierter USB-Stick aus dem Raspberry Pi herausragt.

Anleitungen zur Installation des Netgear N150 bzw. WNA1000M sind zuhauf zu finden und damit sollte eine Installation machbar sein. In meinem Fall verhielt es sich jedoch anders, was schlussendlich daran lag und liegt, dass nicht alle Modelle des N150/WNA1000M den hier genannten ar9271-Chip nutzen. Meine Version kommt mit einem Realtek RTL8188CUS Chip daher.

Auch dafür gibt es diverse Anleitungen im Netz und sogar ein Skript, welches die Installation nahezu automatisch durchführt. Den Originalbeitrag gibt es im Raspberry Pi Forum: http://www.raspberrypi.org/phpBB3/viewtopic.php?f=26&t=6256

ReadMe: http://dl.dropbox.com/u/80256631/install-rtl8188cus.txt
Skript: http://dl.dropbox.com/u/80256631/install-rtl8188cus.sh

Leider muss ich zugeben, dass in meiner Situation weder eine manuelle Installation noch das Skript zum Erfolg geführt haben, aber vielleicht hilft es anderen :)

Das Anschließen des WLAN-Sticks

Das finale Anschließen und Erkennen des WLAN-Sticks war bei mir das Problem. Im Skript passiert das ab/nach

read -p "Plug in the wifi adapter if you haven't already and press any key to continue..." -n1 -s

Daraufhin folgte eine Endlosschleife mit der Meldung, dass der Gerät wlan0 nicht gefunden wurde.

Als System kam das Image debian6-19-04-2012 zum Einsatz, apt-get upgrade und rpi-update wurden auch ausgeführt und das System damit auf den aktuellen Stand gebracht.

Edimax nMax EW-7718Un

ja, der Edimax nMax EW-7718Un soll laufen, habe ihn auch, bekomme ihn aber nicht in das System eingebunden, obwohl ich mich schon seit Tagen damit beschäftige und auch zig Seiten fand, wie es gehen soll. Aber irgendwie sind die Anleitungen auf einem zu hohen Niveau, oder ich zu blöd.

Auch Scripte, die einiges automatisch tun, funktionieren nicht. Wird sicher bald kommen, ist eben alles nicht so einfach :-(

In der Alpha gibt es bereits ein Menu "raspi-config", aber auch darin ist nichts von WLAN. Selbst locale Einstellungen wie deutsche Tastatur oder Overscan geht noch nicht. Aber diese Dinge habe ich bereits mittels shell-Befehle alleine geschafft.

... heute also wieder ein Tag, wo ich versuche, den Edimax Wlan USB-Stick am Raspi zum laufen zu bringen ...

Grüße aus Berlin

18:30 Uhr: ich gehe nach http://omer.me/2012/04/setting-up-wireless-networks-under-debian-on-raspberry-pi/ vor, wobei alles klappt, nur ein wlan0 oder wlan1 gibt es nicht. Beim Versuch die Funknetze aufzulisten kommt, dass das Interface dies nicht unterstützt. Und woran ich bei dmesg erkenne, welches Interface es ist, verstehe ich nicht. Habe mir extra die Ausgabe in eine Textdatei umgeleitet und die mit nano als Editor durchsucht.

 

 

@ Milbe

Danke für die Antwort! Gut zu wissen das mit dem Stick laufen sollte. Ich selber habe bisher keinen Pi bekommen können, kann deswegen auch nicht weiter helfen. Ich hoffe das sich jemand bei dir meldet, falls du es nicht sowieso schon hinbekommen hast. Mich würden auch weitere Info's zum Pi interessieren, in wie weit sich die Kiste im Alltag benutzen lässt. Wie ist es mit externen Festplatten etc.? Als Office Ersatz sollte der Kleine ja ausreichen, oder? Beim Web Surfen siehts wahrscheinlich schon wieder anders aus, oder?

 

Liebe Grüße

mobman

WLAN Chip Realtek 8191SU?

Servus,

wie sieht es mit dem WLAN Chipset von Realtek 8192SU aus? Habt ihr Erfahrung damit?

Ich habe den USB WLAN Dongle vom Fantec WLAN WF-300MWLAN eingesteckt und den falsche Module vom r8712u (vom http://www.t3node.com/blog/sempre-wireless-usb-stick-wu300-2-on-raspberr...) kompiliert, die eigentlich falsch sein soll. Mit welchem Befehl kann ich es wieder entfernen?

Ich hoffe, ich habe meine Image nicht durcheinander gebracht. Es soll ein einfaches Weg geben.

Board: Raspberry Pi - Modell B
OS: Raspbian + Mate

Bild des Benutzers RaginRob

Sticks mit zd1211rw-Chip nur eingeschränkt zu empfehlen

Ich habe hier drei unterschiedliche Sticks, die alle mit zd1211rw Chip kommen, bei allen habe ich dasselbe Problem festgestellt: eigentlich funktioniert alles, aber nach einer Zeit "verschluckt" sich der Treiber und man muss den RasPi vom Strom trennen, damit eine Verbindung wieder möglich wird, ein Reboot reicht nicht. Dies tritt manchmal nach wenigen Minuten auf, manchmal erst nach ein paar Stunden, und ist natürlich ziemlich nervig. Nachdem ich die MTU herabgesetzt habe, so dass keine Pakete mehr fragmentiert werden, wurde es gefühlt ein wenig besser, aber die Probleme traten immer noch auf.

Sticks mit dem RTL8187L oder RTL8187B laufen dagegen recht problemlos, wenn man von der miserablen Perfomance einmal absieht.

I love deadlines - I love the wooshing sound they make as they fly by!

Douglas N. Adams

Hi Leute,

Hi Leute,

ich hoffe Ihr könnt mir helfen. Ich musste meinen PI auch auf WLAN umrüsten. Verwenden tuhe ich den Netgear N150 Wireless USB Microadapter

Über die Konsole konte ich den PI leider nicht online bringen. Als XBMC mit mit aktueller Installatiosdatei von hier (http://www.raspbmc.com). Beim Start der SD Karten Vorbereitung konnte ich schon WLAN auswählen und die entsprechenden Daten hierfür eintragen. Anschließen Karte in den PI und er fand den Stick. Treiber musste ich nicht extra installieren. Fertig installiert startet XBMC und alles funktioniert.

Problem: Nach Neustarten (nach Stromlos) wird der Stick nicht erkannt oder ist nicht aktiv. Erst ein nochmaliges Neustarten via Strom Stecker oder Aus -und Einstecken des WLAN Sticks schafft Abhilfe.

Gibt es hier Ideen warum? Ich googelte schon und probierte so einiges. Allerdings klappte es nie. Weiterhin war mir aufgefallen das bei dieser Art Installation die /etc/network/interfaces komplett leer ist.

Danke im Voraus.